Wie viel Bewegung braucht denn so ein Aussie nun wirklich?


Ein wirklich sehr kontroverses Thema, über das sich schon so manches Mal heftig gestritten wurde, denn der Aussie ist ja ein Arbeitshund und braucht daher wahnsinnig viel Bewegung und Auslastung... Und wir Züchter fragen uns noch heute, wer eigentlich diesen Blödsinn in die Welt gesetzt hat.

 

Nun gut, welcher Hund ist eigentlich schon ein Stubenhocker? Jeder wird gerne einmal eine Runde durch 'sein' Revier machen, die Nase am Boden haben und etwas in der 'Hundezeitung' lesen wollen. Heißt das aber gleich, dass der Aussie fünf Stunden am Tag ausgepowert werden muss? Nein, natürlich nicht! Durch diesen Irrglauben, der dem Halter eines Aussies nicht selten eingeimpft wird, erzieht man sich erst einen völlig überforderten und überlasteten Hund, der dann auch zum Bewegungsjunkie mutiert und immer mehr fordert. Bieten ihr eurem Hund jeden Tag fünf Stunden Beschäftigung, dann wird er erst sechs und dann sieben usw. einfordern. Aussies sind dafür gemacht 14 Stunden am Tag "Furche zu laufen", also immer wieder eine imaginäre Grenze für das Vieh rauf und runter zu laufen!! Man kann einen Aussie im Zweifelsfall nicht auslasten! Daher ist es besonders wichtig, dass ihr den Hund eurem Lebensstil anpasst. Diese 'Lehre', dass der Aussie so unendlich viel Auslastung braucht, sollten wir also erst einmal ganz schnell ins Reich der Legenden verbannen. 

 

Und damit sind wir auch schon mitten im Thema, denn hängt es letztlich auch immer von jedem Tier ab, wie viel Beschäftigung es braucht. Dabei heißt es landläufig immer wieder, Arbeitslinien sollten davon mehr fordern als Showlinien, was ich allerdings auch sehr stark bezweifle.

 

Meine Hund sind mit wenig Bewegung und Kopfarbeit zufrieden, da ich von klein auf mit ihnen Ruhe gelernt habe. Das heißt, dass sie lernen mussten, einfach einmal nichts zu tun und sich zu langweilen. Der Hund, der das aushält, ist der angenehmste und entspannteste Begleiter, den man nur haben kann.

 

Übrigens: All jene, die einen aktiven Begleiter in ihrem Leben haben wollen, brauchen jetzt keine Angst zu haben, dass der Aussie unter Umständen doch gar nicht dafür geeignet ist. Action und Aktivität kann er nämlich von ganz alleine. ;)

Sorry for not having this website in English. But all English speaking Aussie fanciers from around the world are very welcome. Feel free to contact us if you have any questions! ;)

 

Alle unsere Welpen bekommen ASCA Papiere!!


Unser Zwingername (Kennel) ist beim ASCA registriert!


**NEU**

Jetzt bei Amazon als Downlad!!

 

Band 2 demnächst erhältlich!!

Ein historischer Roman zur Zeit der napoleonischen Kriege!