Muss immer jemand zu Hause sein?


Nein, natürlich nicht. Einige Züchter sind der Meinung, dass man einen Aussie allerhöchstens nur dann ein paar Stunden am Tag alleine lassen kann, wenn er in der Zwischenzeit beschäftigt wird. Natürlich – das sagt einem ja schon der gesunde Menschenverstand – ist das aber kaum zu leisten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Aussie durchaus bis zu 6 Stunden pro Tag alleine bleiben kann. Natürlich muss ihm dies, wie jedem anderen Welpen auch, vorher beigebracht werden.

 

Selbstverständlich wäre es schöner, wenn immer jemand da ist oder wenn der Aussie gar mit zur Arbeit dürfte, aber ich habe öfters schon bemerkt, dass Aussies, die eine Zeit lang am Tag alleine sind, durchaus besser ausgelastet sind, da sie auch einmal ein wenig vollkommene Ruhe genießen können. Sobald Herrchen oder Frauchen kommt, dann wissen sie, dann geht es los. Auch im Urlaub, wenn sie beispielsweise nicht mit zum Frühstück dürfen und allein im Zimmer bleiben müssen, reagieren sie ruhiger.

 

Wie man sieht, kann es auch Vorteile haben, berufstätig zu sein. Und immer dran denken: Auch der Aussie ist nur ein Hund! ;)

 

Was natürlich gar nicht geht, das ist ein Aussie, der 10 Stunden ohne Betreuung alleine gelassen wird. In eine solche Haltung geben wir einen Aussie nicht wissentlich ab.


Sorry for not having this website in English. But all English speaking Aussie fanciers from around the world are very welcome. Feel free to contact us if you have any questions! ;)

 

Alle unsere Welpen bekommen ASCA Papiere!!


Unser Zwingername (Kennel) ist beim ASCA registriert!


**NEU**

Jetzt bei Amazon als Downlad!!

 

Band 2 demnächst erhältlich!!

Ein historischer Roman zur Zeit der napoleonischen Kriege!