Immer wieder höre ich: Ein Aussie ist kein Anfängerhund. Stimmt das?


Na ja, diese Aussage ist ziemlich pauschal und kann kaum mit einem einfachen ‚Ja‘ oder ‚Nein‘ beantwortet werden.

 

Tatsächlich ist es so, dass ein Aussie aufgrund seiner Charaktereigenschaften ein anspruchsvoller Hund sein kann. Genauso kann es aber auch passieren, dass man niemals ein größeres Problem mit seinem Aussie bekommt. Jeder Hund ist eben unterschiedlich und oft sind Ersthundebesitzer sehr viel engagierter als jene, die schon einmal einen Hund (unter Umständen auch einer anderen Rasse) hatten. Auch mein erster Hund war ein Aussie und ich hätte mir kaum einen zweiten angeschafft, wären unsere Probleme so groß gewesen, dass ich daran verzweifelt wäre. Auch ein Labradorwelpe kann „einen an der Macke“ haben und seinen neuen Besitzer gerne überfordern. Empfehlenswert ist für Ersthundebesitzer in jedem Falle immer eine Begleitung durch eine Hundeschule. Dann steht einem Aussie auch als Ersthund nichts im Wege! ;)

Sorry for not having this website in English. But all English speaking Aussie fanciers from around the world are very welcome. Feel free to contact us if you have any questions! ;)

 

Alle unsere Welpen bekommen ASCA Papiere!!


Unser Zwingername (Kennel) ist beim ASCA registriert!


**NEU**

Jetzt bei Amazon als Downlad!!

 

Band 2 demnächst erhältlich!!

Ein historischer Roman zur Zeit der napoleonischen Kriege!